Erdbeeren im Winter?

Erdbeere_drinnen_kleinErdbeere_draußen_klein

Erdbeeren sind wie Schokoweihnachtsmänner
Ich finde Erdbeeren im Winter sind so wie Schokoweihnachtsmänner Ende August – die gehören da einfach noch nicht hin, weder in den Super – noch in irgendeinen anderen Markt.
In Deutschland startet die Erdbeersaison im Mai, fast schon Juni, und läutet damit den Sommer ein. Die Exemplare, die im Winter in den Regalen liegen haben einen weiten Weg hinter sich. Sie kommen häufig aus Marokko und werden in reichlich Süßwasser getränkt. Der Grundwasserspiegel sinkt in Marokko seit einigen Jahren. Hinzu kommt der lange Transport nach Deutschland.

Es lebe die (selbstgeerntete) Tiefkühlerdbeere!
Ich finde die bessere Alternative für Erdbeerlust im Winter ist die gute, alte Tiefkühlerdbeere. Ich erinnere mich noch genau, wie mein Opa für Erdbeerquark außerhalb der Erdbeersaison einen kleinen Gefrierbeutel aus der Truhe im Keller holte, diesen aufschnitt, die eisverkrusteten, roten Erdbeeren in eine Schüssel plumpsen ließ und zum Auftauen auf die Heizung stellte. Für mich war es ein Hochgenuss die angetauten Erdbeeren zu lutschen – das war quasi echtes Erdbeereis. Und streng verboten. Die sollten nämlich in die Quarkspeise. Also Finger schnell ablutschen und nicht erwischen lassen.

Wie steht ihr zu Wintererdbeeren: gut oder böse – zum-Glück oder bloß-nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s