Frühlingsfrühstück: Bärlauchbrötchen Bärlauch | Vollkorndinkelmehl | Honig

Bärlauch is back. Und plötzlich überall. Sogar im Frühstücksbrötchen. Für herzhafte Morgenmenschen ein Genuss, z.B. mit Quark oder Frischkäse, für Süßfrühstücker eher nicht geeignet. Vielleicht stattdessen als Snack für’s Büro?

Bärlauchbrötchen
Bärlauchbrötchen

Für 12 kleine Brötchen
5 Blätter Bärlauch
1/3 Würfel Hefe
100 ml lauwarme Milch
250 g Dinkelvollkornmehl
1/2 TL Salz
1 TL Honig

Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen, Stiel abschneiden und Blättchen fein hacken.Hefe in Milch auflösen und mit Bärlauch, Mehl, Salz und Honig in eine Schüssel geben und gleichmäßig zu einer Masse vermengen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche daraus eine Kugel formen und in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Danach die Kugel nochmals Durchkneten. Die Teigkugel in 12 Teilen abstechen und jeweils rund wirken. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und nochmals abgedeckt 1-2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen auf 230°C vorheizen. Brötchen auf der mittleren Schiene 4-5 Minuten im Wasserdampf backen. Dazu 100 ml Wasser auf den Backofenboden schütten und sofort die Backofentür schließen. Dann die Ofentür für 5-7 Sekunden öffnen, Temperatur auf 180°C reduzieren und Brötchen in 10-12 Minuten fertig backen.

Bärlauchbrötchen schmecken gut mit Quark, Frischkäse, Butter, Avocadocreme oder Nussmus.

2 Gedanken zu “Frühlingsfrühstück: Bärlauchbrötchen Bärlauch | Vollkorndinkelmehl | Honig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s