Neu entdeckt: Rübstiel, auch (un)bekannt als Stielmus

Da schlendere ich so über den Markt und zack – da lag er rum: groß, grün, erinnerte mich an Löwenzahn.
„Was soll der denn kosten?“
„5“
„Was? 5 Euro für die paar Blätter?“
„Nee, das Kilo.“
Und dann hab‘ ich den Rübstiel eben gekauft.

Rübstiel, auch Stielmus genannt
Ach wie gut das niemand weiß, dass ich Rübstiel heiß‘

Rübstiel ist ein altes Frühlingsgemüse (die Rheinländer lieben es angeblich, aber Alex – der alte Rheinländer – kannte es nicht mal), das auch Stielmus genannt wird. Warum, ist mir allerdings schleierhaft, denn eine musige Konsistenz hat er eher nicht. Da passt Stiel schon eher.

Rübchen finden sich ganz unten, unter den langen Stielen versteckt (im Bild rechts oben). Diese sind besonders zart und lecker, also bloß nicht wegschmeißen. Rübstiel ist mit der Mairübe verwandt.

Man kann ihn wie Löwenzahn verwenden, die Blätter sind ähnlich gezackt und schmecken ebenfalls bitter. Er lässt sich aber auch wie Mangold verwenden, also dünsten, überbacken, er schmeckt zu Pasta oder als Suppe.

Habt ihr schon mal Rübstiel/Stielmus probiert? Wie habt ihr ihn zubereitet?

5 Gedanken zu “Neu entdeckt: Rübstiel, auch (un)bekannt als Stielmus

  1. Das würde mich auch interessieren – hab den nämlich auch schon gesehen im Bioladen. Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn ähnlich wie Spinat in Pfannengemüse rühren oder in Bratlinge einarbeiten kann oder wie Ruccola auf eine Art Pizza? Ich glaub ich nehme mir morgen mal was mit davon 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo ihr Lieben,

    Euer Blog ist wirklich toll. Ich arbeite als Verkäuferin auf Wochenmärkten, für einen Demeter Bauern. Es ist wirklich bereichernd auf einen Blog zu stoßen, der sich nicht nur auf gesunde, saisonale Ernährung fokussiert sondern, der dabei auch auf Produkte zurück greift, die man nicht unbedingt im Supermarkt findet.
    Rübstiel bauen wir auch an. Bei uns ist er ganz zart, deshalb mag ich ihn gern, zubereitet, als Salat (die Stiele sind ganz saftig) oder kurz gedünstet, mit Kichererbsen und einer süß – scharfen Curry Senf Sauce.
    Ach, schön. Ich freue mich euren Blog ab sofort mitverfolgen zu dürfen.
    Lieben Gruß

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s