Wir grillen den Sommer herbei und dazu gibt’s Brotsalat mit altem Brot | Rübstiel | Champignons

Bei uns kommt ja nichts weg. Meistens. Vor einiger Zeit, beim Abtauen des Gefrierschranks, hat Alex die Eiswürfel „entsorgt“, indem er aus ihnen Eistee gemacht hat. Altes Brot landet entsprechend niemals auf dem Müll, sondern z.B. im Brotsalat mit Rübstiel, etwas Feldsalat und Champignons. Und der kommt mit zum 17-Uhr-Eltern-Grillen-im-Park, damit die Kleinen auch pünktlich um 20.00 schlafen.

Brotsalat mit Rübstiel und Champignons
Brotsalat mit Rübstiel und Champignons

Für 2-3 Portionen
Ein Stückerl altes, aber noch schneidbares Brot (ca. 200 g)
200 g Rübstiel
ein letzter Rest Feldsalat (ca. 50 g)
100 g braune Champignons
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
6 EL Olivenöl
Pfeffer
2 TL Ahornsirup
Salz

Brot in kleine Würfel schneiden. Rübstiel und Feldsalat waschen und putzen. Champignons putzen. Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone auspressen.

Pfanne erhitzen und Knoblauch in 2 EL Olivenöl schwenken, dann Brotwürfel zugeben und knusprig anbraten. In einer zweiten Pfanne Champignons ohne Fett anbraten. Zunächst tritt Wasser aus, und wenn dieses wieder verschwunden ist, Pilze in 1 EL Olivenöl schwenken, pfeffern und beiseite stellen.

Inzwischen Rübstiel klein schneiden. Restliches Olivenöl mit Zitronensaft und Ahornsirup zu einem Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Rübstiel, Feldsalat, Champignons und Brotwürfel in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen.

Der Salat schmeckt gut zu gegrilltem Halloumi-Käse, angeblich – laut Alex – aber auch zu Steak und Würstchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s