Langer Hals, flacher Bauch – kein Model sondern Butternut Kürbis mit | Curry | Kokosöl

Letzte Wohe haben wir einen Butternut-Kürbis erstanden, der einen unglaublich langen Hals und einen sehr schmalen Bauch hatte, was uns auf die Idee gebracht hat daraus Kürbis-Spaghetti zu kochen. Die Vorteile vom Butternut-Kürbis sind:

1.      Das Halsstück vom Butternut-Kürbis ist im Gegensatz zum Bauch nicht hohl, sodass es sich gut spiralisieren lässt:

2.      Das Fruchtfleisch ist deutlich fester als beim Hokkaido und zerfällt nicht so leicht. Damit ist er als Nudel gut geeignet.

3.      Die glatte Oberfläche lässt sich gut schälen, was bei diesem Kürbis im Vergleich zum Hokkaido notwendig ist.

Kürbisnuden mit Chili
Kürbisnudeln mit Curry

Weiterlesen

Was ist cremig, knuspert und zerfließt auf dem Teller? Ofenkäse mit Nüssen

Oje – haben wir uns wirklich Halloween das letzte Mal gemeldet? Der kleine Grüffelo-Herr-Junior hat inzwischen Sellerie-Risotto mit Trüffel verputzt und Frau Junior arbeitet an ihrer Zahnung, damit sie möglichst bald nachziehen kann. Wir arbeiten indes an heftig-deftigen Herbst-Winterrezepten, die nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen – andere nennen das Soulfood.

 

Ofenkäse mit Nüssen und Ahornsiurp
Ofenkäse mit Nüssen und Ahornsiurp

Weiterlesen

Hallo Halloween. Los geht’s mit einem Grusel-Kaffee aus Kürbis | Zimt | Nelken | und noch mehr

Wir gehen wohl heute das erste Mal Halloween mit Herrn Junior. Früher sind wir Sankt Martin gegeangen. Das kennt heute ja kaum noch einer. Stattdessen flitzen überall kleine Hexen, Mini-Geister und Baby-Spinnen rum. Sie klingeln an den Türen und wollen Süßigkeiten.

Die Tochter eines Freundes sagt dazu. Baden? Nee, ich bade heute doch nicht. Morgen ist Halloween, da muss ich schön stinken.
Und unser Kaffee? Der sorgt für Schaudern – wer erwartet schon Kürbispüree im Latte – und weckt die (Lebens-) Geister. Schmeckt übrigens ziemlich gut, nicht nur an Halloween.

Spicy Kaffe-Kürbis mit vielen Gewürzen
Spicy Kürbis-Kaffee mit vielen Gewürzen

Weiterlesen

Ein letztes Mal Pfifferlinge für dieses Jahr. Mit Frühlingszwiebel | Apfel | Buchweizen

Nun ist sie vorbei, die schöne Pfifferlingszeit. Wir verabschieden uns mit einer Quiche und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Unser Plan: Pfifferlinge in freier Wildbahn sammeln, zum Beispiel in den fruchtbaren Wäldern Schwedens. Bis dahin schwelgen wir in Erinnerungen und nehmen ersatzweise Champignons.

Hello! My name is Soulfood. Oder auch Pfifferlings-Quiche
Hello! My name is Soulfood. Oder auch Pfifferlings-Quiche

Weiterlesen

Was ess‘ ich nie? Sellerie. Heute aber doch. Mit Champignons | Lauchzwiebel | rosa Pfeffer

Eigentlich kann man mich mit Sellerie jagen. Ich ertrage die Knolle gerade mal in einer kräftigen Nudelsoße oder im Eintopf. Aber dann setzt mir Alex diese Puffer vor. Und ich muss sagen: Nicht schlecht Herr Specht. Die darfst du öfters mal machen. Wir haben sie mit gebratenen Champignons und Lauchzwiebeln getoppt. Sour Cream oder der Klassiker – Apfelmus – passen auch.

Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Frühlingszwiebel und rosa Pfeffer
Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Lauchzwiebel und rosa Pfeffer

Weiterlesen

Sommer wird zu Herbst – mit Kartoffelgröstl | Bohnen | Trauben

Die Blätter werden bunter, die Tage kürzer und Herr Junior stopft sich mit Herzenslust die süßen, reifen Trauben aus Nachbar’s Garten in den Mund. Das lässt ihn vergnügt glucksen und mich großzügig über blau-rot-lila verschmierte Körperteile und Klamotten hinwegsehen. Achja – das Kinderglück… Und: Die Trauben schmecken auch herzhaft, mit Knusperkartoffeln und meinen heißgeliebten Bohnen.

Kartoffelgröstl mit Bohnen und Trauben
Kartoffelgröstl mit Bohnen und Trauben

Weiterlesen

Grüner Salat einmal anders: Kresse | Erbse | Edamame

Wenn ihr – nicht wie ich, der viel zu viel Kresse ausgesät hat und deswegen jetzt nach Verwendungszwecken sucht – mal Lust auf einen etwas anderen Grünen Salat habt dann habe ich heute was für euch: Der Salat mit Erbsen, Edamame, Frühlingszwiebeln und Kresse ist nicht nur vegan und proteinreich, sondern auch erfrischend und knallig grün – grüner geht´s kaum!

Güner Hirsesalat mit Edamame
Grüner Hirsesalat mit Edamame

Weiterlesen

Easy peasy no bake Oreo cake

Während es in den letzten Wochen hier auf dem Blog sehr ruhig geworden ist, stieg Trubel und Lautstärke in unserem Zuhause stark an. Herr Junior hat nämlich Verstärkung bekommen – von Frau Junior. Das kleine Wunder feiern wir heute mit einem Kuchen ohne Backen, den auch Eltern von Kleinkindern zwischen Windelwechseln, Wäsche wechseln und Butterbrot schmieren hinkriegen.

no bake Oreo cake
no bake Oreo cake

Weiterlesen

Kalorienarmes Erfrischungsgetränk für heiße Tage mit Zitrone | Melisse | Blaubeeren

Momentan knabbere ich die Eiswürfel am liebsten pur direkt aus dem Tiefkühler. Manchmal schaffen sie es sogar ins Glas. Um den Sommerdrink aus Zitrone, Zitronenmelisse und Blaubeeren noch erfrischender zu machen, zum Beispiel. Der kommt fast ohne Kalorien aus, schmeckt superlecker, ist schnell gemacht und damit ein perfekter Wasserhaushalt-Auffüll-Gehilfe.

Sommerwasser mit Zitronen, Blaubeeren und Minze
Sommerwasser mit Zitronen, Blaubeeren, Ingwer und Melisse

Weiterlesen

Apulisches Pasta-Geheim-Rezept mit Mini-Aubergine | Tomate | Feta

Eigentlich wollte Alex auf dem Markt nur 5 Kilo Tomaten kaufen, um Sugo einzukochen. Dann kam er mit noch einem kleinen Extra-Tütchen wieder. Darin enthalten: Die Zutaten für wieder einmal ein apulisches Pasta-Gericht von unserem Lieblings-Italiener vom Offenbacher Markt. Herrn Junior hat’s auch geschmeckt. Vielleicht, weil die Auberginen ein bißchen wie Würstchen aussahen.

Apullische Pasta mit Mini-Auberginen und Tomaten
Apullische Pasta mit Mini-Auberginen (die wie Würstchen aussehen) und Tomaten

Weiterlesen